Freitag, 29. Februar 2008

Jetzt ist aber Schluss..

..komme gerade von einem Essen mit Freunden nach Hause und habe das Gefühl, dass ich aus allen Nähten platze. Also habe ich mich kurzerhand auf die Waage gestellt....oh nein, das darf wirklich nicht sein. Nun, ich gebe zu, nachdem ich im Januar aufgehört habe zu rauchen, kam so einfach über mich, so ganz ohne Druck und Zwang, wirklich, ging das schlagartig aufwärts mit dem Gewicht. Ich habe allerdings auch keinen Keks, Schoki oder Nutellatopf stehen gelassen. Und dazu der veränderte Stoffwechsel...sicher, war schon klar, dass das Gewicht steigen wird, aber so rapide..ne, das geht ja nun gar nicht. Also, ich schwöre, ich fange ab morgen an mit meiner Diät....und ich werde durchhalten....egal wie lange es dauert. Ich habe das schonmal gemacht, erst aufgehört zu rauchen und dann nach einiger Zeit eine Diät gemacht, da waren die Koordinaten mehr oder weniger die gleichen. Das hat damals gut geklappt und ich habe das erreichte Gewicht in etwa so auch einige Jahre gehalten. Allerdings ist diese Aktion 15 Jahre her, da war das auch noch vieeeeeel einfacher.

01. März 2008

Mittwoch, 27. Februar 2008

Dienstagsfrage 09/2008

Beim Stricken heute ist mir folgende Frage gekommen: Was machen eigentlich Wollstrickerinnen, wenn sie feststellen, daß sie versehentlich von der Strickvorlage/-anleitung abgewichen sind oder sogar einen "Strickfehler" begangen haben? Trennt ihr das Gestrickte auf und korrigiert es? oder legt ihr das Strickzeug erst mal auf unbestimmte Zeit zur Seite (und ärgert euch, daß euch das passiert ist)? oder könnt ihr Euch mit dem "Strickfehler" arrangieren und bucht es unter "individuelle Machart" ab? Was sind Eure Erfahrungen?Zweifelsohne Strickanleitungen sind hilfreich! Z. B. beim Pulloverstricken (Musteranleitung und Größenangaben). Oder strickt ihr doch "kreativer": Stellt die Strickmuster selbstzusammen? Nehmt das Maßband zur Hand wegen Breiten- und Längenberechnung, oder sogar den Taschenrechner? Wie geht ihr vor, damit es Euer "Lieblingsstück" wird?

Vielen Dank an Irene für die heutige Frage!

Puh, ganz schön lang die Frage heute.....
Wenn ich einen Fehler gemacht habe, egal wo, und ich entdecke ihn, egal wie, dann trenne ich das Teil auf. Ja, natürlich, könnte man es unter "das macht doch nix, das merkt doch keiner" abbuchen, sicher, aber ich würde immer genau dahin schauen und mich ärgern. Meist stricke ich dann mehr oder weniger sofort das Teil auch neu. Wie jetzt letztens bei meinen noch in Arbeit befindlichen Anastasia Socken, da hatte ich auch nicht aufgepasst, und als ich es gemerkt habe, mußte ich den halben Socken aufribbeln. Ich habe ca. eine Stunde darüber nachgedacht und dann kurzerhand die Nadeln rausgezogen. Der Socken ist mittlerweile fertig.
Ansonsten stricke ich nach meinem ganz persönlichen Schnitt, den ich dann dem jeweiligen Teil anpasse. Funktioniert immer. Der Schnitt hat sich so im Laufe der Jahre ergeben, nach jedem fertigen Pullover kam wieder eine Erfahrung mehr dazu.

Dienstag, 26. Februar 2008

Socken 07/08 Sokker 2008 "Blueberry Waffle Socks"

So, hier sind nun die Bonussocken aus dem Sokker von Januar, gestrickt im Blueberry Waffle Muster, zu finden hier. Das ging flott von der Hand und es braucht keine große Konzentration.

Material: Gedifra Funny Socks Color 6-fach mit Nadelstärke 3.0
mm.

Edit: verschenkt Mai '08 an K.

Montag, 25. Februar 2008

WIP

Da ich ja noch die anderen Aufgaben aus dem Sokker Knitalong abarbeiten muß, hier schonmal eine Aufnahme der drei restlichen Angeschlagenen. Links in Blau das "Blueberry Muster", mittig die "Anastasia Socks" und rechts in Flieder "Drops Design 106-32". Jetzt muß ich mich gewaltig sputen, denn der Monat ist fast rum. Erstens kommen dann schon wieder zwei neue Herausforderungen und zeitens habe ich noch gar nicht mein nächstes Weihnachtsgeschenk gemacht. Jeden Monat eins, damit ich pünktlich fertig bin. Aber der Februar ist ja schließlich auch ein verdammt kurzer Monat....schön, wenn man immer eine passende Ausrede hat....

Freitag, 22. Februar 2008

Socken 02/08

Diese Socken habe ich schon im Januar fertig gemacht, als erstes Weihnachtsgeschenk für 2008 und zwar für meine Schwester. Sie liebt meine selbstgestrickten Socken und bekommt jedes Jahr mindestens ein Paar. Das gleiche Garn habe ich auch noch in Grün für meine Ma.

Material: Rellana Flotte Socke Bamboo, Nadeln Nr. 2.0 mm, glatt rechts gestrickt.
Das Garn ist ziemlich neu bei Reller, superweich und läßt sich wunderbar verstricken. Einmal gewaschen haben sie auch überstanden, wobei ich grundsätzlich nix Gestricktes in die Maschine stecke, auch nicht, wenn es ausdrücklich erlaubt ist.

Edit: verschenkt zu Weihnachten '08 an K.

Socken 06/08 Sokker 2008 "Thuja Socks"

Ich nehme am Sokker 2008 ( ein knitalong von silja in Norwegen) teil, und das sind meine ersten Socken nach dieser Anleitung. Das Muster ist auf dem Foto leider nicht so genau zu erkennen, aber es hat Spass gemacht, es zu stricken. Im Augenblick bin ich dabei, die Januaraufgabe nachzuholen, und zwar dieses Muster. Hier erscheinen monatlich zwei neue "Herausforderungen". Ist zwar in norwegisch geschrieben, aber die Anleitungen gibt es alle auch in englisch bzw. in deutsch (drops).
Material: Calzino Color 6-fach, Nadel Nr. 3.0 mm

Mittwoch, 20. Februar 2008

Dienstagsfrage 08/2008

Welche Marke und Garnzusammensetzung bevorzugt ihr bei Sockenwolle? Kauft ihr lieber Industrie- oder Designergarn, vielleicht auch handgefärbte Wolle? Und welche Gründe habt ihr dafür?

Vielen Dank an Jule für die heutige Frage!

Ich kaufe nur das Sockengarn mit der üblichen Mischung 75/25, und zwar von Markenherstellern, wobei ich da das nehme, was mir gefällt. Ich meine damit, dass ich nicht das günstige Garn vom Discounter verwende. Wobei es allerdings bei den Markenherstellern mittlerweile auch Qualitätsunterschiede gibt. Im Augenblick bin ich z.B. gar nicht glücklich mit der meistverstrickten Sockenwolle hierzulande, irgendwie stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr..oder ich bin schon betriebsblind, kann ja durchaus sein.

Freitag, 15. Februar 2008

Dienstagsfrage 07/2008

Gibt es Stricktechniken, an die du dich noch nie herangetraut hast? Welche?

Vielen Dank an Kerstin für die heutige Frage

Oh ja, da ich nunmal eher das Einfache und Gediegene vorziehe, habe ich mich gerne vor so Sachen wie hauptsächlich Fair Isle und Webstricken gedrückt. Auch habe ich bisher noch keine Socken toe-up gestrickt, obwohl es ja ganz praktisch ist....aber ich verspreche es, ich werde es demnächst ausprobieren....

Donnerstag, 14. Februar 2008

Umzug...


..leider mußte ich hierher umziehen, denn mein alter Blog war plötzlich nicht mehr vorhanden. Keine Ahnung, was da passiert ist. Kann ihn weder über den Link noch über die Suchmaschine wiederfinden. Werde jetzt einfach hier weiterschreiben...ob ich allerdings was von den alten Einträgen mitnehme, weiß ich noch nicht. Ich habe ja eh nur noch die Bilder.

Sophie und ich hoffen, dass wir auch hier gelesen werden...