Mittwoch, 30. April 2008

..best things are free...1.

Gestern waren wir Mädels bei U. eigentlich zum Stricken, und was finden wir vor? Das perfekte Dinner....Sie hatte für uns alle ein gaaanz leckeres Essen gekocht, Rouladen, Soße, Bohnen, Rotkohl, Kartoffeln....Überwältigend. Und der Tisch wunderbar dekoriert. Ich hätte Euch gerne ein Foto gezeigt, aber leider hatte ich die Kamera nicht dabei. Ich werde mir wohl angewöhnen müssen, sie immer mitzunehmen, man weiß ja wirklich nie, was einem so begegnet......Jedenfalls bin ich heute noch so pappsatt, das ich bisher nur Kaffee getrunken habe...Merci U., das war eine tolle Idee.

Dienstagsfrage 18/2008

Schon zum zweiten Mal habe ich in verschiedenen Blogs gelesen, daß Wollkäufe vor dem Ehemann verheimlicht werden. Mich würde interessieren:
Weiß Euer Mann, welche Menge an Wolle Ihr gehortet habt? Wie schmuggelt Ihr Neuzugänge ins Haus, und wo sind die geheimen Lager?

Vielen Dank an Martina (die sich ebenfalls als heimliche Sammlerin bezeichnet) für die heutige Frage!


Diese Frage ist heute ganz einfach zu beantworten: Es gibt keinen Mann, also brauche ich auch nix zu verstecken oder verheimlichen.

Montag, 28. April 2008

..best things are free...

Tolle Idee, gesehen bei Inga. Mal schau'n, ob ich auch jeden Tag was erwähnenswertes "erlebe", aber ich denke, dass es eher jeder zweite Tag sein wird.....d.h. aber auch, ein bißchen aufmerksamer durch die Welt gehen, kann ja nicht schaden...I'll do my very best

Sonntag, 27. April 2008

in memoriam


Abacus
* 1996
+ 2008

..endlich fertig..

..die Jacke, einmal Vorder- und einmal Rückansicht, aus den Resten der Storia. Das Design ist eine Inspiration aus einem alten Tchibo-Buch, und ich habe dann noch dieses Rautenmuster gestrickt, weil ich es sonst einfach zuuuuuuuu langweilig fand. Ärmel reichten nur für 3/4-Länge, aber das habe ich eh meist, weil es bei der Arbeit viel praktischer ist. Vordere Blende ist wie immer gehäkelt, wegen der besseren Passform. Die Knöpfe sind alt, waren mal an einer entsorgten weißen Weste.
Soweit bin ich nun doch ganz zufreiden mit dem Teil. Die erste Trageprobe folgt am Dienstag, da sind wir Mädels bei U. zum Essen eingeladen...runder Geburtstag.

Strickzeit: 10.März 2008 - 27.April 2008

Material: ca. 700g Schachenmayr Storia (47%Schurwolle, 28% Polyamid, 25% Microfaser, LL 105m/50g) in blau, beige und weiß mit Strick- und Häkelnadel Nr. 4,0 mm.

Samstag, 26. April 2008

Bücher aktuell

"Gott schütze dieses Haus" von Elizabeth George
Jahrhundertelang hat ein Nest im englischen Yorkshire im Dornröschenschlaf verbracht - bis ein brutaler Mord die Spinnweben zerreißt: Der Pfarrer des Dorfes entdeckt die enthauptete Leiche seines treuesten Schäfchens William Teys in seiner Scheune. Neben dem Toten kauert Roberta, seine leicht debile Tochter, und behauptet: "Ich war's"Danach verstummt sie.

Mit einer faszinierenden Mischung aus britischer Krimiraffinesse und amerikanischem Realitätssinn erzählt Elizabeth Georgevon den Nachtseiten der Psyche, vom selbstsüchtogen Leben auf Kosten anderer hinter der biederen Fassade der Wohlanständigkeit.
"Man wird Elizabeth George mit P.D. James, Ruth Rendell und sogar Dorothy L. Sayers vergleichen. Das ist unvermeidbar, weil sie so gut ist. Und doch steht sie für sich. 'Gott scütze dieses Haus' ist als Erstlingswerk sehr beeindruckend. Als Kriminalroman ist er ein Meisterwerk.
MYSTERY SCENE

"Der Bastard von Berg" von Edgar Noske
Ein Krimi aus dem Mittelalter
Schloss Burg im Jahre 1225: Das Leben des 17-jährigen Martin nimmt eine unerwartete Wendung, als er vom armen Müllerssohn zum Knappen des Grafen Engelbert, des Erzbischofs von Köln, avanciert. Vor Martin tut sich eine neue Welt auf. Doch das Leben am Hof ist keineswegs nur angenehm, denn Graf Engelbert hat unzählige Feinde, die ihm eine Macht neiden. Schließlich kommt Martin einer Verschwörung auf die Spur, bei der es um nichts Geringeres als die Ermordung Engelberts geht...

Ein historischer Krimi von Format: Ein liebenswerter Held, sprachliche Brillianz, Hochspannung, eine Liebesgeschichte und eine gehörige Portion Humor

Freitag, 25. April 2008

Eye Candy Friday

Langsam geht es wieder besser mit dem Hexenschuß, auch nachdem mich die liebe G. unter ihre Fittiche genommen und mit heißen Wärmflaschen versorgt hat. Jedenfalls kann ich jetzt wieder einigermaßen laufen, und der Rest wird sich dann wohl im Laufe der Woche wieder einrenken. Und ich kann getrost ans Wochenende denken, denn die liebe C. hat mich heute sehr gut versorgt. Euch beiden für die wunderbare Fürsorge. Strickmäßig bin ich doch nicht viel weiter gekommen, außer ein paar Reihen an einem einfachen Paar Socken für meine Ma.
Mit dem Foto, auch aus Nachbars Garten, wünsche ich Euch allen ein geruhsames, gemütliches Wochenende ohne irgendwelche medizinischen Zwischenfälle.

Dienstag, 22. April 2008

Dienstagsfrage 17/2008

Hallo liebes Wollschaf,mir ist heut morgen, beim Einpacken meines Strickzeugs für die Mittagpause folgende Frage eingefallen:Wie verpackt ihr euer Strickzeug, wenn ihr es mit nehmt? Wie sorgt ihr dafür, dass die Nadeln nicht rausrutschen, abbrechen oder sich durch Innenfutter oder Taschenwand bohren?

Vielen Dank an Herzdame für die heutige Frage!

Von Regia gibt es solch geniale Nadelspiele, die zwei Socken als Maschenstopper dabei haben. Da ich unterwegs nie etwas anderes als Socken mitnehme, kann man damit die Nadeln wunderbar zusammenhalten....

Montag, 21. April 2008

..wenn einen mal wieder..

..die Hexe schießt, ist der ganze Tag versaut. Ich sitze heute morgen schön am Frühstückstisch und lese die Zeitung . Telefon klingelt, ich stehe auf...und zack, es zieht und knackst...die Bandscheibe hat sich verschoben und ich stehe total eckig in der Küche. Tat mir ja leid, dass meine ehemalige Kollegin M. nun das Gewitter abkriegte, nur irgendwo mußte ich ja meinen Unmut loswerden . Aber sie ist abgehärtet und kann es vertragen, Gott sei Dank. Dafür kommt sie dann Morgen zum Frühstück.... Auf jeden Fall waren alle meine Pläne für heute zunichte, ich konnte nur auf dem Sessel sitzen und ins TV glotzen. Es war schon übel, nur eine Tasse Kaffee zu kochen, zum Abendessen brauchte ich zwei Anläufe. Gut, dass ich gestern schon vorgekocht hatte.... Sitzen am PC kann ich, aber ich weiß nicht, was passiert, wenn ich gleich aufstehe.... Ich weiß ja, dass sich das wieder von selbst legt, ist nur eine Frage der Zeit, nur wie lange, das weiß ich natürlich noch nicht...allerdings werde ich dann vielleicht noch ein bißchen UFO-Abbau betreiben können, was soll ich auch sonst tun????

Freitag, 18. April 2008

Eye Candy Friday

Wildern in Nachbars Garten...meine Freundin nebenan hat ja nun mal ein besonderes Händchen, deshalb habe ich meinen Gruß von ihrem Vorgarten ...hrm..inspirieren lassen.
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende mit viel Zeit und Ruhe.

Donnerstag, 17. April 2008

Bücher aktuell

"Die Rache der Kupplerin" von Fabio Pittorru
Ein Renaissance-Roman voller mörderischer Intrigen
Anno Domini 1497: Das Rom des mächtigen Geschlechts der Borgia ist einzigartig auf der Welt. Schillernd und korrupt, gläubig und grausam, mystisch und obszön. Hier bewegt sich Biagio Bonaccorsi, der von Kardinal Cesare Borgia den Auftrag erhalten hat, den Mörder seines Bruders Giovanni zu finden: Diesen hatte man tot im Tiber gefunden, von elf Dolchstichen durchbohrt.
Etliche kommen als Mörder in Frage: der machthungrige Cesare Borgia selbst, die eifersüchtige Schwester Lucretia, aber auch die einflußreichen Familien der Sforza und der Orsini.
Seine Recherchen führen Bonaccorsi in die Welt der Dirnen und Kupplerinnen, die jeden kennen und um so mach düsteres Geheimnis wissen. So auch, dass Giovanni Borgia einer Verschwörung gewaltigen Ausmaßes auf der Spur war.

Ein farbenprächtiger Renaissance-Roman um das ausschweifende Leben von Adel und Klerus und die schillernde Welt der römischen Dirnenwelt: süffiges und spannendes Lesevergnügen.

"Im Namen des Falken " und " Im Schatten der Abtei" von Ian Morson
Im Namen des Falken: Oxford im Jahre 1264. Während in England der Bürgerkrieg gegen Heinrich III. tobt, erschüttert ein brutaler Mord die ehrwürdige Universitätsstadt: EIn junges Mädchen wird mit durchschnittener Kehle gefunden. Nur durch Zufall kann Master Falconer seinen Studenten Thomas Symons vor der Lynchjustiz der aufgebrachten Bürgerschaft retten. Er macht sich an die Lösung des Falles - und befindet sich plötzlich inmitten einer fremden Welt von Ketzerei, Intrigen und zerstörericher Gewalt.

Im Schatten der Abtei: Oxford im Jahre 1261. In Rom ist der Machtkampf um die Nachfolge des todkranken Papstes Alexander in vollem Gang, als in der englischen Universitätsstadt ein Mordanschlag auf den päpstlichen Legaten verübt wird. Doch nicht er selbst, sondern sein Bruer kommt dabei ums Leben. Master Falconer, Universitätslehrer mit Hang zu verzwickten Kriminalfällen, wird zufällig Zeuge der Tat. Er vermutet ein politisches Motiv. Schritt für Schritt tastet er sich an die Wahrheit heran und gerät unerwartet selbst in größte Gefahr....

Mittwoch, 16. April 2008

Dienstagsfrage 16/2008

Mich würde mal interessieren, wie und wo die Lace-Strickerinnen ihre
fertigen filigranen Strickstücke aufspannen. Bei Spannweiten von bis zu
2,40cm findet sich doch nicht überall Platz, oder?

Herzlichen Dank an Frau Wollich für die heutige Frage


Ich habe bisher nur kleine Teile gestrickt, die zu spannen auf einen Teppich passten, weil ich sonst nur Fliesen im Haus habe. Meine Freundin hat eine Platte mit einem recht großen Durchmesser, extra für diesen Zweck gebaut, die ich auch ggf. benutzen darf, allerdings hat die keine 2,40 m Spannweite... will heißen, ich darf keine so großen Teile stricken

Socken 14/08 Sokker 2008 "Drops 106-32"


Nachdem der erste Socken nun schon eine Zeit liegt, habe ich den Zweiten in Rekordzeit fertig gehabt. Februarbonussocken aus dem Sokker KAL. Die Farbe ist flieder, viel heller als auf dem Foto. Anleitung wie immer rechts.


Material: Flotte Socke mit Nadelstärke 2,0 mm

...wenn die Mädels stricken..







..gestern abend war die Strickrunde bei mir zu Hause, und so sah es bei uns aus....Der Tisch ein totales Chaos, U. und L. fädeln die Addi auf und L. hat dann auch einen Schal gekurbelt. A. und C. wie immer bei der Sockenherstellung. E. mußte uns leider früher verlassen, daher nicht mehr auf den Bildern. Und man beachte die Verpflegung, die mittlerweile immer mehr oder weniger gleich ist...eben so gewünscht, vor allem die Haribos... und das Allerwichtigste ist, dass wir einen gewaltigen Spass haben..ich freue mich jedenfalls immer auf die Treffen... Ach ja, und die Spülis waren ein voller Erfolg, zuerst war man schon skeptisch, aber nachdem ich versichert habe, dass ich schon etliche Tage erfolgreich damit wische, will man es doch mal ausprobieren...ich sehe sie schon in den Restkisten wühlen.....

Dienstag, 15. April 2008

Socken 13/08 Sokker 2008 "Monkey Socks"

Endlich feddich, die "Monkey Socks". Ist zwar nicht die Hauptaufgabe, aber die kann man so nebenbei stricken. Jetzt habe ich noch das blaue Zopfmuster, und den zweiten flieder Socken von der Drops-Anleitung habe ich auch schon angeschlagen. Wenn ich damit fertig bin, habe ich alles aufgeholt und werde dann erstmal nur noch die beiden Sokker-Aufgaben pro Monat erledigen, denn sonst wird überhaupt gar keins meiner UFO's mehr fertig................

Material: Calzino Color mit Nadeln 2,0 mm. Anleitung wie immer rechts.

Freitag, 11. April 2008

Eye Candy Friday

Das ist ja heute schweinekalt draußen, aber dennoch fängt es an zu blühen. Hier meine Hyazinthen.
Ich wünsche Euch allen ein schönes, geruhsames Wochenende und natürlich viel Zeit mit lecker Tee und dem Strickzeug auf der Couch

Bananenkuchen

Da ich heute Nachmittag Besuch erwartete, habe ich rechtzeitig einen Bananenkuchen gebacken, und zwar nach einem dänischen Rezept. Dieses funktioniert perfekt, weil es, wie bei Bananen ja so oft, nicht matschig wird....
Ich denke, ich darf es auch veröffentlichen, ist aus einem uralten dänischen Rezeptheft:


Zutaten: 3 Eier, 170 g Zucker, 2 TL Vanillezucker, 125 g Mehl, 1 TL Backpulver, 100 g geschmolzene, abgekühlte Butter/Margarine, 1-2 zerdrückte Bananen, 100 g Schokoladenkuvertüre.

Zubereitung: Ganze Eier, Zucker und Vanillezucker aufschlagen, bis eine dickliche Masse entsteht. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Butter unterrühren. Zum Schluss die Banane/n unterheben. In die Form füllen, der Teig ist ziemlich dünnflüssig, ähnlich Biskuit.

Backzeit: ca. 55 Min, 175°C - Umluft

Kuchen aus der Form lösen, abkühlen lassen und mit Kuvertüre überziehen. Schmeckt am besten, wenn er 1-2 Tage durchziehen kann. Bon Appetit!!!

..und nochmal Spülis

Hier noch zwei neue Exemplare. Das ist ja wirklich entspannend, so einfach mindless vor sich hinstricken und den Gedanken dabei freien Lauf lassen, oder wirklich mal mitbekommen, was gerade im TV so läuft, und es nicht nur Hintergrundbeschallung ist.

Material: Wieder Schachenmayr Catania und Catania Color (125m/50g) und Nadelstärke 3,75 mm.

Mittwoch, 9. April 2008

MAGKNITS

Das ist ja zuu schade....Magknits gibt es nicht mehr...schaut hier. Ich kann es noch gar nicht fassen, und ich habe nix davon kopiert...das muss ich erstmal verkraften...ne, man kann sich wirklich auf gar nix mehr verlassen, auch wenn sie wohl ihre guten Gründe haben...echt verloren...*schluchz*

Dienstag, 8. April 2008

Dienstagsfrage 15/2008

Habt ihr täglich etwas selbstgestricktes an? Wieviele selbstgestrickte Teile habt ihr schon gleichzeitig angehabt, also Schal, Mütze, Handschuhe, Socken, Pulli usw.

Vielen Dank an Martina für die heutige Frage!

Japp, habe ich, auf jeden Fall immer gestrickte Socken, besitze gar nix anderes. Ich kann mich aber noch an eine Begebenheit aus meiner früheren Firma erinnern, als meine Kollegen so nach und nach alle fragten, ob ich o.k. sei, ob mir etwas fehle, ob ich krank sei etc. "Ne, Ihr Lieben, ganz und gar nicht, aber was ist denn los?" "Nun ja, Du hast heute nichts Selbstgestricktes an, und da dachten wir, das wohl irgendwas nicht stimmt." Das war doch gaanz lieb, oder?
Seit Anfang des Jahres bin ich ja nun immer zu Fuß unterwegs und muß dann auch entsprechend angezogen sein. Ein Outfit ist: gestrickte Socken, Pullover, Poncho, Stirnband/Mütze und Handschuhe/Pulswärmer. Und wenn's wirklich mal klirrend kalt war/ist, kommen noch Schal und Stulpen dazu

Arztbesuch....

..und dann war ich heute beim Orthopäden wegen meines, schon seit Jahren bestehenden und mal wieder aktiven, Fersensporns, meiner Knie und meiner rechten Schulter. Ja, ja, man wird einfach nicht jünger. Nun gut, die Schulter ist wohl abgehakt, wenn ich das entzündungshemmende Medikament genommen habe, aber der Rest...Auf dem Röntgenbild eindeutig zu sehen, aufgrund der X-Beine ist die Kniescheibe nicht mittig, sondern seitlich gelagert. Dadurch entstehen bei Beugebewegungen Schmerzen. Ist wohl kaum zu vermeiden. Der Fersensporn pisakt mich natürlich am meisten, wenn ich laufe, was ich ja nun mal viel muß so ganz ohne Auto. Wie lautet also der Vorschlag des Arztes: Um dem Problem mit dem Fersensporn zu begegnen, benutzen Sie einfach immer das Fahrrad. Aber wegen Ihrer Knieprobleme ist natürlich die Beugebewegung gar nicht ratsam.....Hä?? Wie jetzt? Radfahren mit steifen Knien? Laufen, ohne die Füße auf dem Boden? Ist das jetzt endlich die Quadratur des Kreises, die ultimative Herausforderung, nach der ich schon mein ganzes Leben gesucht habe?

Spüli....

  • ..nach der etwas - nunja - missglückten Meinungsäußerung in der letzten Zeit über die Spüllappenstrickerinnen, lautete das Ergebnis für mich so in der Art:
  • übergewichtige-Handarbeits-Junkies = gestrickte-Spüllappen-Junkies.

    Da ich ich definitiv zur ersten Gattung zähle, gehöre ich nach dem Gesetz der Logik wohl auch zwangsläufig zur Zweiten. Daher mußte ich diesem Image schließlich gerecht werden und habe gestern, nachdem mir eine Tüte mit Baumwollresten in die Hände gefallen war, angefangen, Spülis zu stricken.... Diese sind noch erst die Prototypen, denn ich mußte herausfinden, wieviele Maschen anzuschlagen waren und welche Nadelstärke zu benutzen, denn das gute Stück soll ja auch praktisch in der Hand liegen und stromlinienförmig den Putzbewegungen folgen...*ggg*
    Die beiden Teile sind mir wohl ganz gut gelungen, denn sie sind schon ausprobiert und für kopierenswert befunden. Jetzt sind natürlich der individuellen Mustergestaltung keine Grenzen mehr gesetzt....und natürlich passen die Farben auch zum übrigen Ambiente, wenn schon, denn schon, gell???

    Material: Schachenmayr Catania und Catania Color (125m/50g) mit Nadelstärke 3,75 mm.

    Bin mal gespannt, was die Mädels dazu sagen werden, die sind doch immer wieder für neue Ideen zu begeistern.....

Sonntag, 6. April 2008

Buch aktuell

"Der Mann aus St. Petersburg" von Ken Follett
Roman um eine mysteriöse Affaire in Rußland zur Zeit der Revolution
London 1914. Über Europa ziehen dunkle Wolken auf. Fürst Orlow verhandelt im Auftrag des Zaren mit den Briten über eine Militärallianz gegen Deutschland. Felix Kschessinsky, jahrelang in zarisitischen Lagern gefangen, weiß von dieser Mission. Sein Fazit: Orlow muß sterben. Sein Mordplan scheint zu glücken. Doch ehe Felix sein Opfer erreicht, hört er den Schrei einer Frau: Lydia - vor 19 Jahren war sie in St. Petersburg seine Geliebte.....

"Tod an heiliger Stätte" von P.D. James
St. Anselm, ein elitäres Priesterseminar an der zerklüfteten Küste East Anglias, ist der Schauplatz rätselahfter Todesfälle. Das bisher so wohlgeordnete Leben der einsamen victiorianischen Klosteranlage gerät aus dem Gleichgewicht, Misstrauen und Angst breiten sich aus. Commander Dalgliesh von Scotland Yard wird kurz nach seiner Ankunft mit einem weiteren grausigen Mord konfrontiert. Jetzt ist klar: Unter den Menschen an diesem geweihten Ort ist einer, der Böses will...

"Auch in der Lösung des Rätsels beweist P.D. James ihre Meisterschaft in einer Krimikunst, wie sie heute selten geworden ist: altmodisch, intelligent und blendend geschrieben." DER SPIEGEL

WIP V.

Die Vinland Socks habe ich gestern, nach mehreren ergebnislosen Versuchen aus allen Richtungen, einfach top down angeschlagen, und das Muster scheint auch zu funktionieren. Es ist aber sehr zeitaufwendig, und ich kann es nur bei Tageslicht stricken. Hätte vielleicht anderes Garn nehmen sollen, aber nun ist es eben so, und ich fange nicht nochmal wieder an. Das Bild ist nicht ganz klar, weil meine doch recht günstige Kamera aus der Nähe nicht so gut knipst, aber ich denke, dass das Muster ganz ordentlich zu sehen ist.
Abends bei künstlichem Licht kann ich dann ja die Monkeys weiterarbeiten....Die werden auch schneller fertig sein, weil das Muster flotter von der Hand/Nadel geht....

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue Woche

Freitag, 4. April 2008

Socken 12/08 "Husbeast Socks"

Diese Socken sind wirklich schnell fertig geworden. Das Muster habe ich allerdings etwas "vergrößert", d.h. ich habe zwischen den Zopfdrehungen statt nur drei Reihen sechs Reihen gestrickt. Das hat mir einfach besser gefallen. Ich werde Sie zunächst auf Seite legen und mich dann in Ruhe mit den Vinland Socken beschäftigen. Wenn nötig, kann ich sie dann immer noch beim Sokker Kal einreichen. Anleitung rechts.

Material: Flotte Socke 6-fach mit Nadelstärke 3,0 mm.

Mittwoch, 2. April 2008

WIP IV.

Da ich jetzt auch offiziell beim Sokker 2008 mitmachen darf, muss ich natürlich rechtzeitig mit den Socken anfangen. In diesem Monat ist die Hauptaufgabe einfach Socken mit einem Zopfmuster zu stricken, und der Bonus sind die Monkeysocken aus der Knitty. Für die Zopfsocken hatte ich mir zunächst das Vinland-Muster ausgesucht, allerdings habe ich festgestellt, dass das doch sehr zeitaufwendig ist. Also habe ich kurzerhand eine einfache Lösung, die Husbeast Socks, angeschlagen, damit ich auf jeden Fall etwas vorzuweisen habe. Dann kann ich mich in Ruhe an die ursprüngliche, wirkliche Herausforderung, wagen. Gleichzeitig wachsen auch die Monkeys mit. Anleitungen, wie immer, rechts zu finden.
Foto: oben die Husbeast und unten die Monkeys.

Dienstag, 1. April 2008

Socken 11/08 Gerade noch...

..rechtzeitig vor den neuen Herausforderungen sind sie fertig geworden: meine Couch/Bettsocken, oder sind wohl doch eher Strümpfe. Hatte sie gestern abend schon an, und meine, seit langem nicht so warme Füße gehabt zu haben. Die Harlekinvariation finde ich für einen solchen Zweck ganz witzig, obwohl meine Freundin nicht so begeistert war. Ist ja manchmal ganz angnehm, eine zweite Meinung einzuholen. Naja, ich will damit ja auch nicht zum Presseball *g* So, jetzt kann ich auch beruhigt die neuen Socken anschlagen....Anleitungen nebenstehend.

Material: Schachenmayr Universa, eine Mischung aus Merino und Poly, also nicht unbedingt für die tägliche Wanderung geeignet. Den Schaft habe ich mit Nadelstärke 3,5 mm und den Fuß mit 3,0 mm gearbeitet.

Nachtrag: Ich war gestern Abend (01.April) zum Strickkreis, und die Mädels waren total begeistert, eben weil sie sooo schön warm sind. Als ich dann heute Nacht noch am PC gesessen habe, hatte ich auch herrlich warme Füße.

Sokker 2008

Endlich fängt der Monat an, und die neuen Sokker Muster sind da. In diesem Monat einmal die Monkeys aus der Knitty, das ist aber der Bonus, und dann eine echte Herausforderung, denn das Muster muss selbst gefunden werden. Es ist nur angegeben, wie es aussehen soll. Habe mich dann für die Vinland Socken entschieden. Ich finde das immer unglaublich spannend, und es baut auf jeden Fall den Wollvorrat ab......Anleitungen sind rechts zu finden.

Dienstagsfrage 14/2008

Wenn Ihr Eure Modelle selber entwerft, entwerft Ihr diese dann erst am Schreibtisch oder während dem Stricken?"

Vielen Dank an Mandala für die heutige Frage!

Beides. Meistens benötige ich eine Inspiration, das passende Garn und kann auch schon loslegen. Das eigentliche Stück entsteht dann in der Regel beim Stricken, so wie es gerade für mich passt.

März 2008

Socken
100 g Gedifra Color - Anastasia Socks
100 g Flotte Socke Stretch Color - Circle Socks
75 g Gedifra 6-fach - Swirl Socks
150 g Schachenmayr Universa - Couch/Bettsocken

Gesamt: ca. 425 g

Wie niederschmetternd.....

obwohl ich mich doch sooo in acht nehme, aber ich denke, es ist immer noch der Stoffwechsel nach der Nikotinentwöhnung - japp, 2,5 Monate rauchfrei - und ich gehöre halt auch zu denen, die ein Stück Kuchen anschauen und schon ein Pfund zugenommen haben. Aber ich werde wenigstens sehen, dass es nicht mehr mehr wird, und auf jedes Gramm weniger kann ich dann auch stolz sein.

Dein derzeitiger Grundumsatz beträgt ca.: 1.898 kcal.
Der Leistungsumsatz liegt bei ca.: 823 kcal.
Dein gesamter Energiebedarf liegt somit bei ca. 2.721 kcal/Tag.
Dein Body Mass Index beträgt 34,72.
Du hast starkes Übergewicht!

Soviele Kalorien esse ich gar nicht, aber ich gebe zu, dass ich recht wenig Bewegung habe, obwohl ohne Auto, aber allzu oft bin ich nicht unterwegs. Außerdem mache ich keinen Sport, das ist nun gar nicht meine Welt. Da halte ich es lieber mit Churchill - Sport ist Mord -. Vielleicht hole ich das Fahrrad mal wieder raus, wenn das Wetter besser ist.....Ach, ich weiß auch nicht, aber es muss doch zu schaffen sein. Oder liegt es am Alter?. Keine Ahnung. Wie macht Ihr das, wenn alles kneift und die Puste ausgeht? Einfach ignorieren und neue Klamotten kaufen oder doch ein bißchen (viel) enthaltsamer sein. Der Gesundheit tut es ja allemal gut, Knochen, Herz-Kreislauf, Diabetis....Oder doch wieder rauchen?