Donnerstag, 19. Juni 2008

Neues Garn

.. Dieses Garn hat meine Ma gesponsort, und es sollen Socken für meinen Dad werden. Größe 46/47 und natürlich gedeckt für den älteren Herrn. Solche habe ich auch noch nicht gestrickt, aber ich habe bis Weihnachten Zeit, ganz einfach mindless voran. Das Garn ist von Gründl, Marathon, und es hat sage und schreibe pro Knäuel 3.49 € gekostet in irgendeinem Discounter. Kein Wunder, dass den Fachgeschäften auf Dauer die Luft ausgeht, wie können die das nur machen? Sicher ist, dass sie so gut wie nichts daran verdienen, also nur, um Kundschaft anzulocken???? Meine Freundin C. brachte jetzt ein Sockengarn von Rico mit zu einem ähnlichen "Dumpingpreis", auch vom Discounter.
Klar, man muß ja nicht da kaufen. Aber da wir ja nun mehr oder weniger alle den Euro umdrehen müssen bei den ständig steigenden Preisen, ist es auch nur zu verständlich, wenn man ein solches Angebot wahrnimmt. Irgendwie ist das mit der freien Marktwirtschaft auch nicht so ganz fair. Neulich stand in der Zeitung, dass so langsam aber sicher der sog. inhabergeführte Einzelhandel ausstirbt. Ja, kann ich unterschreiben, aber das bedeutet in dieser Branche aber auch, dass es dann niemanden mehr gibt, der einem sagen kann, wie z.B. eine Sockenhacke gestrickt wird. Und die Tanten, Omas und einige Mütter, die es noch wissen sind irgendwann auch nicht mehr da. Ist es das, was gewollt ist? Alte Traditionen und Fertigkeiten - nicht nur Handarbeiten - sterben aus, weil die Marktwirtschaft es so will, oder aber weil sie die Zeichen der Zeit nicht erkennt? Glaubt mir, ich weiß wovon ich rede....

Ne, war gar nicht beabsichtigt, so ein Post, aber das ist mir jetzt so aus den Fingern geflossen und ich lasse es auch stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen