Samstag, 31. Januar 2009

Freitag, 30. Januar 2009

Eye Candy Friday...

..wer will, kann ja schonmal anfangen zu stricken....*g*

Ich wünsche Euch allen ein schönes, gemütliches Wochenende

Donnerstag, 29. Januar 2009

Arztbesuch

So, heute war ich dann im Krankenhaus wegen meiner Schulter.
Wie zu erwarten war, der entzündete Schleimbeutel muss raus.
Nächste Woche habe ich den Termin,
und dann wird es wohl eine Weile dauern, bis ich wieder voll einsatzfähig bin.

Das bedeutet dann auch, dass ich erstmal keine neuen Projekte fertig stellen kann.
Daher bitte ich Euch um etwas Geduld,
sobald ich wieder einigermaßen schmerzfrei die Nadeln halten kann,
geht's weiter....

Es wird wohl nicht ganz ruhig bleiben hier, aber eben keine Strickereien.

Mittwoch, 28. Januar 2009

Dienstagsfrage 05/2009

Was steht für Euch bei Eurem Hobby "Stricken" (Häkeln, Färben, Filzen...) im Vordergrund:Einfach der Spaß an der Freud', also frei nach dem Motto "erlaubt ist was gefällt und Spaß macht"? oder
Absoluter Perfektionismus bei der gesamten Herstellung der Handarbeit und der Anspruch auf ein optimales und perfektes fertiges Produkt? oder
von beidem etwas - inwieweit?
Sollte alles vollkommen harmonisch aussehen oder darf es auch total verrückt und individuell sein?

Herzlichen Dank an Moni für die heutige Frage!

Es gilt zwar der Grundsatz: nobody is perfect !!!

Bin ich auch nicht, keineswegs, aber was meine Handarbeiten angeht,
da lege ich doch Wert auf Perfektion .

Und wenn ich das ganze Teil aufribbel und neu stricke,
nur weil ich irgendwo am Anfang mal einen Fehler gemacht habe.
Ne, da würde ich dann immer hinschauen und natürlich davon ausgehen,
das andere es auch tun, obwohl das ja so gar nicht stimmt.
Sieht wirklich niemand, aber ich bin halt so "bekloppt".

Selbst wenn ich das Teil an jemanden verschenke,
der keine Ahnung vom Handarbeiten hat,
und man denken könnte "das macht doch nix, das sieht doch keiner".
Ne, nie und nimmer.
Lieber mache ich ganz was Neues.

Ja, ist schon dämlich, und meine Ma sagt immer,
das macht doch eben die Einmaligkeit des Selbstgemachten aus.
Hat sie ja recht mit, aber irgendwie kann ich da auch nicht über meinen Schatten springen....

Samstag, 24. Januar 2009

Ist mir eben so eingefallen...

Die Sache mit den drei Knöpfen

Im Fernsehen läuft eine politische Sendung.

Eine Dame spricht zur aktuellen Lage.

Meine Ma: „Ne, die hat ja schon wieder so eine Jacke an.“

Ich: „Äh, wie jetzt? Die hat doch immer solche Jackets an.“

Ma: „Ja schon, aber nicht immer die mit den Knöpfen.“

Ich: „Was denn für Knöpfe? Irgendwie muß sie das Teil doch zumachen“

Ma: „Eben, aber meistens hat sie vier.“

Ich: „Was – vier -?“

Ma: „Vier Knöpfe natürlich.“

Ich: „ Ja, und was ist jetzt?“

Ma: „Nun schau doch mal Kind, da sind doch nur drei Knöpfe an der Jacke.“

Ich: „Gut, sehe ich, aber wo ist das Problem? Drei oder vier Knöpfe, ist doch total egal.“

Ma: „ Auf gar keinen Fall, mit so einer drei-knöpfigen Jacke kann man doch nicht vor’s Volk treten. Wie sieht das denn aus?“

Ich: „Nun ja, die hat schon schlimmer ausgesehen.“

Ma: „Schon wahr, die hatte ja wohl auch den ein oder anderen Stylisten. Aber das mit den Knöpfen…ne..das geht ja nun ganz und gar nicht.“

Wir hören weiter der Rede zu.

Plötzlich meine Ma: „Oh ne, jetzt hat sie auch noch den Oberen auf.“

Ich: “Stimmt, hätte ich so gar nicht bemerkt“

Ma: „Mein Gott, jetzt sind es ja nur noch zwei Knöpfe, wo soll das denn noch hinführen?“

Ich: „Sie wird es wohl bald merken, und dann darauf achten, dass alle drei immer geschlossen bleiben.“

Ma: „Glaube ich nicht, schau mal, da rutscht nämlich durch den fehlenden Knopf ihr Top.
Warum sagt ihr das denn Keiner?“

Ich: „Wer soll das denn merken, wenn’s an der Basis nicht mehr stimmt?“

Ma: „Wenn man sich mal schön geschlossen halten würde, würde auch unten nix rutschen.“

Ich: „Ja, WIR sehen, dass da die (Kleider)Ordnung durcheinandergeraten ist.“

Ma: “Die werden das wohl auch sehen, so blind kann ja Niemand sein, aber ich bezweifle, ob sie ihr durch einen diskreten Hinweis zu verstehen geben, dass da was nicht richtig ist.“

Ich: „Ne, dafür braucht’s einen Herbert Wehner, der dann gesagt hätte:
– Frau Bundeskanzlerin, unter Ihrem Deckmäntelchen ist wohl etwas in Unordnung geraten – „


© roe 01/2009

Freitag, 23. Januar 2009

Eye Candy Friday...


..hier habe ich was für die Backbegeisterten unter uns gefunden.
Ich finde ja diese alte Werbung genial, obwohl sie oft nicht mehr der heutigen pc entspricht.
Egal, ich erfreue mich einfach an den Bildern und den Ideen.
An den nächsten Freitagen dann mehr in loser Reihenfolge...
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende, was man bei dem Blick nach draußen am besten bei lecker Kaffee oder Tee und (selbst) gebackenem Kuchen verbringt.....

Dienstag, 20. Januar 2009

Dienstagsfrage 04/2009

"Wenn ihr Wolle "auf Vorrat" / ein Schnäppchen kauft, wie viel Gramm / wie viele Knäuel sind es? Kauft Ihr immer genug für einen Pullover ein, damit ihr dann nicht mit dem genialsten Garn für genau dieses Projekt dasteht, davon aber nur 3 Knäuel habt?"

Herzlichen Dank an Matz für die heutige Frage!

Meist ist es so, dass ich mir schon im Laden überlege, was ich daraus stricken will, und dann kaufe ich auch entsprechend viel. Allerdings erinnere ich mich noch an die Zeiten, wo ich in Homburg/Saar regelmäßig in einem bestimmten Laden Designergarn gekauft habe. Da bin ich dann mit riesigen Säcken und Kisten rausgekommen, egal, ich habe wirklich ohne Hemmungen zugeschlagen, weil eben auch die Preise soooo günstig waren. Aber das ist schon mindestens zwanzig Jahre her, aber so das ein oder andere Knäuel befindet sich wohl noch in meinem Stash....

Montag, 19. Januar 2009

ABC - Along - Rezepte

Beim Stöbern in den amerikanischen Blogs ist mir immer wieder der ABC-Along aufgefallen.
Da ich ja im Augenblick nicht stricken darf,
dafür aber backen,
ein anderes meiner Hobbies,
habe ich mir überlegt,
einen ABC - Backrezept - Along zu machen.
Ich werde also über ein Jahr verteilt für alle Buchstaben des Alphabeths
zu monatlich je zwei oder drei Buchstaben ein Rezept posten.
Diese sollen nicht den Anspruch auf Gourmet-Qualität haben,
oder mit ausgefallen Zutaten zuzubereiten sein.
Nein, lieber möchte ich einfache, aber wirkungsvolle Kreationen vorschlagen,
die eine Inspiration sein sollen bei der häufig wiederkehrenden Frage:
"Was soll ich heute backen?"

Den Anfang machen die Buchstaben "A" und "B"


- A - wie Apfelkuchen


125 g Butter/Margarine, 3 Eier, 100 g Zucker, 1 P. Vanille-Zucker, 1/2 P. Backpulver, 250 g Mehl, evtl. Milch

Die Butter schaumig schlagen,
abwechselnd ein Ei und etwas Zucker zugeben
und jedes Mal glatt rühren,
bis alles verbraucht ist.
Backpulver mit Mehl mischen und durch ein Sieb auf die Masse sieben.
Evtl. mit Milch zu einem geschmeidigen Teig rühren.
Diesen in eine gefettete Springform oder eine Silikonform füllen.

4 große Äpfel à 200 g, 50 g Rosinen/Korinthen, 50 g gehobelte Mandeln/Nüsse, 50 g Zucker/brauner Zucker, etwas Pflanzencreme

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Mit den nächsten Zutaten gut mischen und auf den Teig geben.
Die Pflanzencreme darauf verteilen.
Abbacken, evtl. mit Alufolie abdecken, damit die Rosinen/Korinthen nicht verbrennen.

Die Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Herd,
hier ca. 45 Min bei 180°C (Umluft)

Kuchen erkalten lassen, auf eine Kuchenplatte umlagern
und entweder mit viel Schlagsahne
oder aber leicht angewärmt mit (Bourbon)Vanille-Eis servieren.


- B - wie Blueberry Muffins


1 Rezept Rührteig wie oben - ohne Vanille-Zucker - plus 1 Packg. Bourbon-Vanille von Dr. Oetker

1 Glas Waldheidelbeeren gut abtropfen lassen.
Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
und je zur Hälfte mit dem Rührteig füllen.
Darauf 1-2 TL Beeren geben und darüber den Rest des Teiges verteilen.

- Vorsicht: zu viele Beeren machen die Muffins zu weich,
und dann kann man sie nicht mehr kleckerfrei essen -

Backzeit: hier ca. 20-30 Min bei 180° C (Umluft)

Den abgetropften Saft mit Puderzucker mischen
und damit die erkalteten Muffins überziehen.

B o n A p p e t i t

Samstag, 17. Januar 2009

Eye Candy Friday...


..ein bißchen verspätet,
aber trotzdem wünsche ich Euch mit diesem perfekt gelungenen Foto meiner Freundin T.
- ich darf es veröffentlichen -
ein erholsames und ruhiges Wochenende.

Mit meinen Strickprojekten bin ich derzeit gnadenlos im Rückstand,
nix mehr mit einem fertigen Teil pro Tag.
Gut, ich könnte Euch mit alten Anfertigungen langweilen,
aber ich muß ja auch noch ein paar Lückenfüller für später haben

Der Grund für meine "Abstinenz" liegt immer noch bei meiner Schulter.
Mittlerweile nehme ich ziemlich heftige Medikamente,
so als letzte Möglichkeit, die Entzündung zu heilen.
Da will ich jetzt nicht den Therapieerfolg mit zusätzlicher Belastung gefährden,
obwohl ich hier sitze und Fingernägel kaue,
...ist gaanz schrecklich......
Wenn es nämlich jetzt nicht klappt,
dann muß ich operiert werden.
Abwarten, denn unter Drogeneinfluß geht es ja einigermaßen,
aber wehe, wenn die Wirkung nachläßt..
..in ein paar Tagen weiß ich mehr....

Donnerstag, 15. Januar 2009

Dienstagsfrage 03/2009

Wie bewahrt ihr eure Stricknadeln, Häkelnadeln, Nadelspiele und weiteres Zubehör auf? Benutzt ihr Spezialetuis oder etwas selbst Gebasteltes?

Herzlichen Dank an Anja für die heutige Frage!


meine Nadelspiele und Häkelnadeln stecken in einem Glas
und der Rest, wie Rundnadeln und sonstiges Zubehör
in einem zweckentfremdeden Besteckkasten,
beides von blau/gelben Möbelhaus, also ganz unspektakulär

Samstag, 10. Januar 2009

Spülis ohne Ende...(8)






..nachdem ich ja eigentlich nur die ganz einfachen Spülis stricken wollte, habe ich jetzt doch meine Meinung geändert und habe mal welche mit Muster gemacht.
Bewußt alle mit Herzen, kommen in die Kiste für Valentinstag, oder so.

Strickzeit: 08.01.09 - 10.01.09

Material: je 50 g Rellana Baumwolle 8/8 (LL 87 m) mit Nadelstärke 3,75

Quelle: hier und hier und hier

Freitag, 9. Januar 2009

Eye Candy Friday...

zur Bush - Administration
..unterwegs gefunden, ist zwar nicht mehr brandaktuell, aber immerhin....

Freut Euch des Winters, geht Rodeln oder Eislaufen, oder bleibt zu Hause bei einem schönen Teechen und dem Strickzeug. Egal wie, erholt Euch gut am Wochenende, und wenn Ihr irgendwo hingeht, laßt besser die Schuhe draußen stehen...

Zacken-Schal (7)





..diesen Schal habe ich noch in meiner großen Kiste gefunden.
Ist mir recht schwer gefallen, ihn zu beenden, da ich mit der Entzündung in meiner rechten Schulter schlecht mit dicken Nadeln stricken kann, will heißen, alles was größer als 4,0 ist.
Aber nun ist er fertig, hat eine Größe von 22 x 175 und passt perfekt zu meinem "guten" Wintermantel.
Später sollen dann noch Handschuhe und Mütze dazu kommen.

Strickzeit: 2007 - 08.01.09

Material: 250 g Gemini von Schachenmayr (50% Schurwolle / 50% Polyacryl, LL 85 m) mit Nadelstärke 5,0

Quelle: Schachenmayr Journal 4012, Anleitung 5962

Dienstagsfrage 02/2009

Welchen Designer aus der Strickwelt (z. B. Starmore, Isager, Kagan, Bliss und wie sie alle heißen) würdest du gerne einmal persönlich kennenlernen? Was würdest du sie/ihn fragen?

Herzlichen Dank an Gaby für die heutige Frage!

Ich würde gerne mal den Herrn Schultz fragen, wieso er immer meint, dass das alles doch ganz einfach ist und gar kein Thema..
Der Hintergrund ist, dass ich mal ein Video von ihm gesehen habe, darin hat er eine m.E. ziemlich komplizierte Technik vorgestellt und meinte, dass kann man mal eben nebenbei im Zug stricken, wenn man von A nach B fährt....

Mittwoch, 7. Januar 2009

Socken 03/09 Sokker 2009 " PI" (6)



..genial, diese Idee, da muß man auch erstmal drauf kommen.
Hier wurde die Zahl "PI" (3,141......) als Grundlage genommen und die einzelnen Zahlen als
Reihen gestrickt, wodurch es dann natürlich unregelmäßige Rapporte gab.
Ich habe die Zahlen einfach immer weiter verarbeitet, so dass zwei unterschiedliche Socken
entstanden sind.
Außerdem habe ich noch die Farbstellung umgekehrt.
Somit also eigentlich zwei verschiedene Socken, die aber trotzdem zusammenpassen.
Zu meinem olivgrün-beigen Nicki-Hausanzug.


Strickzeit: 02.01.09 - 06.01.09

Material: je 50 g Calzino/beige und Fortissima/braun mit Nadeln Nr. 2,0

Dienstag, 6. Januar 2009

Patchwork....(5)


..mich hat der Ehrgeiz gepackt, denn ich will es schaffen, jeden Tag ein fertiges Teil zu posten.
Ne, klappt natürlich nicht, also bin ich ehrlich und sage Euch, dass ich auch auf alte Schätzchen zurückgreife.
Warum soll ich nicht mal zeigen, was in all den Jahren so zusammengekommen ist...
Hier also ein Patchwork-Kissenbezug nach der Log-Cabin Methode.
Ja, ich kann auch nähen

Sonntag, 4. Januar 2009

..endlich ist die Tasche..(4)


..fertig.

Ich habe mich ziemlich beeilt, damit ich sie noch bei einigermaßen gutem Tageslicht fotographieren konnte.
Dieses Teil hat ja nun schon ein ganze Weile im UFO-Korb verbracht.
Nun habe ich sie mir vorgenommen und im Gegensatz zu diesem Eintrag, habe ich sie doch noch abgeändert.
Mir erschien das mit den dünnen Kordeln nicht so stabil bei dem recht schweren Body.
Auch die Klappe habe ich abgeändert.
Doch mit dem Futter, mußte es leider von Hand einnähen, da es insgesamt zu dick für die Maschine war, ist sie gut in Form.
Habe zwei Henkel gestrickt, aber einer hätte wohl auch bereicht.
Nun denn, ist der andere halt Deko.
Zu den Trage- und Gebrauchseigenschaften dann später mehr.

Strickzeit: 2007 - 04.01.09

Material: 100g Gedifra Easy Wear und 200 g Gedifra Fashion Trend Charme mit Nadeln Nr. 12,0; 5,0 und 4,5 und Häklenadel Nr. 9,0.

Inspiration: Gedifra Moments 1014, Anleitung 1058

Samstag, 3. Januar 2009

.noch ein paar Spülis.. (3)












....für den heutigen Eintrag.
Die Farben passen m.E. gut zusammen und kommen in die Geschenkekiste...
immer mal so zwischendurch zur Entspannng entstanden..

Strickzeit: Dez. 08 - Jan. 09

Material: 150 g Adina, Limone, Catania (100% BW, LL 125 m) mit Nadeln Nr. 3,5.

Edit: verschenkt an Bla, August 2009

Freitag, 2. Januar 2009

Eye Candy Friday...


Mit diesem Sonnenuntergang,
fotographiert aus meinem Badezimmerfenster,

wünsche ich Euch ein schönes, erholsames Wochenende zum Kräftesammeln,
denn ab Montag geht "der Ernst des Lebens" wieder los...

Socken 02/09 "Rainy Day" (2)


Diese Socken wollte ich schon eine ganze Weile stricken,
und nun habe ich es mal so zwischendurch gemacht...

...ist ja nicht so, als wenn ich keine UFO's oder WIP's hätte...

War schön zu stricken, einfaches Muster und ging schnell von der Hand, perfekt eben für nebenbei..

Strickzeit: 31.12.08 - 02.01.09

Material: 100 g Flotte Socke 6-fach (75/25 , LL 125 m) mit Nadeln Nr. 3,0.

Socken 01/09 Sokker 2008 "Muscari" (1)



Bin dabei, die letzten KAL Socken fertig zu stellen.
Dann kann es mit dem Neuen nahtlos weitergehen.
Hier also die Muscari vom Dezember...

Strickzeit: Dezember 2008 - 01.01.09

Material: 100 g Flotte Socke (75/25, LL 210 m) mit Nadeln Nr. 2,0

..best things are free....15

..ja, war ein schöner Silvester-Abend bei meiner Freundin T.und ihren beiden Katzen undWotan, dem Hund.Hatte leider die Kamera nicht dabei, es war manchmal zu niedlich.

Es gab lecker Essen, Entenbrust, warmer Schwarzwuzelsalat, Kroketten und Pannacotta zum Desert.

Ein kleines Feuerwerk um Mitternacht und danach Kultmusik im TV, 70-er Jahre, unsere Jugend, wir wußten ja alles noch

Dafür, dass es mir dann in der Nacht ziemlich schlecht ging, obwohl ich gar nix Alkoholisches getrunken hatte, konnte wohl keiner was.
Es hat nicht am Essen gelegen, eher wohl an meiner derzeitigen Verfassung.

Alles in allem , ein schöner, gemütlicher Abend,
Danke T. für die Einladung.