Montag, 19. Januar 2009

ABC - Along - Rezepte

Beim Stöbern in den amerikanischen Blogs ist mir immer wieder der ABC-Along aufgefallen.
Da ich ja im Augenblick nicht stricken darf,
dafür aber backen,
ein anderes meiner Hobbies,
habe ich mir überlegt,
einen ABC - Backrezept - Along zu machen.
Ich werde also über ein Jahr verteilt für alle Buchstaben des Alphabeths
zu monatlich je zwei oder drei Buchstaben ein Rezept posten.
Diese sollen nicht den Anspruch auf Gourmet-Qualität haben,
oder mit ausgefallen Zutaten zuzubereiten sein.
Nein, lieber möchte ich einfache, aber wirkungsvolle Kreationen vorschlagen,
die eine Inspiration sein sollen bei der häufig wiederkehrenden Frage:
"Was soll ich heute backen?"

Den Anfang machen die Buchstaben "A" und "B"


- A - wie Apfelkuchen


125 g Butter/Margarine, 3 Eier, 100 g Zucker, 1 P. Vanille-Zucker, 1/2 P. Backpulver, 250 g Mehl, evtl. Milch

Die Butter schaumig schlagen,
abwechselnd ein Ei und etwas Zucker zugeben
und jedes Mal glatt rühren,
bis alles verbraucht ist.
Backpulver mit Mehl mischen und durch ein Sieb auf die Masse sieben.
Evtl. mit Milch zu einem geschmeidigen Teig rühren.
Diesen in eine gefettete Springform oder eine Silikonform füllen.

4 große Äpfel à 200 g, 50 g Rosinen/Korinthen, 50 g gehobelte Mandeln/Nüsse, 50 g Zucker/brauner Zucker, etwas Pflanzencreme

Die Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Mit den nächsten Zutaten gut mischen und auf den Teig geben.
Die Pflanzencreme darauf verteilen.
Abbacken, evtl. mit Alufolie abdecken, damit die Rosinen/Korinthen nicht verbrennen.

Die Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Herd,
hier ca. 45 Min bei 180°C (Umluft)

Kuchen erkalten lassen, auf eine Kuchenplatte umlagern
und entweder mit viel Schlagsahne
oder aber leicht angewärmt mit (Bourbon)Vanille-Eis servieren.


- B - wie Blueberry Muffins


1 Rezept Rührteig wie oben - ohne Vanille-Zucker - plus 1 Packg. Bourbon-Vanille von Dr. Oetker

1 Glas Waldheidelbeeren gut abtropfen lassen.
Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen
und je zur Hälfte mit dem Rührteig füllen.
Darauf 1-2 TL Beeren geben und darüber den Rest des Teiges verteilen.

- Vorsicht: zu viele Beeren machen die Muffins zu weich,
und dann kann man sie nicht mehr kleckerfrei essen -

Backzeit: hier ca. 20-30 Min bei 180° C (Umluft)

Den abgetropften Saft mit Puderzucker mischen
und damit die erkalteten Muffins überziehen.

B o n A p p e t i t

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen