Dienstag, 31. März 2009

..ich bin totunglücklich....

.. gestern abend ist mein Ohrensessel nun endgültig zusammengebrochen, so dass ich ihn entsorgen muß. An dem Teil hängen ein ganze Menge Erinnerungen. Gekauft hatte ich ihn vor fast 20 Jahren beim schwedischen Möbelhaus in Slependen/Oslo, als Geschenk für meinen Ex.
Damals gab es ihn als Einzelstück zu einem Sonderpreis. Mir gefiel das Muster, war schon recht mutig, aber ich wußte noch nicht, welche Bedeutung es/er mal für mich haben würde.

Als wir dann später ins eigene Haus einzogen, fing ich an, mein Wohnzimmer im Rosenstil zu dekorieren. Und genau dieser Sessel war das erste Element, der Eye-Catcher sozusagen.
Alles andere hat sich dann im Laufe der Jahre umzu angesammelt. Bei der Scheidung hat mir mein Mann ihn dann großzügig überlassen, dafür hat er einen anderen, gleichen, nur mit uni Muster bekommen, nur, es war halt nicht "seiner". Aber immerhin wird mir der zugehörige Hocker erhalten bleiben, der ist noch in Ordnung.

Ja, mein Guter, Du hast mir immer beste Dienste geleistet, bequem zum Sitzen und auch mal für ein kleines Nickerchen. Ich werde Dich sehr vermissen.

Kommentare:

  1. Liebe Sophie,

    und man kann Deinen Lieblingssessel gar nicht mehr reparieren? Das wäre wirklich schade. Ich kann es verstehen,dass man an so einem gemütlichen Stück hängt.

    Vielleicht findest Du einen ähnlichen Sessel, der Dir auch wieder besonders gut gefällt!

    Sei nicht länger traurig!

    Liebe Grüsse

    heidi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sophie, ich schließ mich Heidi an und hoffe, Du findest Ersatz! Lieber Gruß Birgit

    AntwortenLöschen