Dienstag, 28. Juli 2009

Dienstagsfrage 31/2009

Trägst Du jetzt gerade - während Du diese Frage liest - etwas Selbstgestricktes? Und wenn ja - was denn? Wenn nein - warum denn nicht? Gibt es ein Foto? Zeig! icon_smile.gif

Herzlichen Dank an Angela für die heutige Frage!

Sicher trage ich heute was Selbstgestricktes, wie immer, gelbe "Girlie Anklet Socks" und oben ein gelbes Sommertop - siehe ein paar Fragen vorher zum ältesten Strickteil -.

Dienstagsfrage 30/2009


Die Urlaubszeit ist da. Hast du genaue Pläne was du mitnimmst? Fängst du extra etwas Neues an oder machst du am Begonnenen weiter? Grübelst du, ob du auch ausreichend Material einpackst und nimmst zur Sicherheit vielleicht lieber etwas mehr mit, nicht dass du die Hände in den Schoss legen mußt weil du nichts mehr zu stricken hast.

Herzlichen Dank an Annie für die heutige Frage!

Immer wenn ich unterwegs bin, habe ich angestrickte Socken dabei, meistens mit simplem Muster, so zum Nebenbeistricken. Falls mir das Material dann mal ausgehen sollte, hrm..Nachschub wird's schon irgendwo geben...

Dienstagsfrage 29/2009


Während der Lektüre einiger Bücher von Stephanie Pearl McPhee, auch unter dem Namen Yarn Harlot bekannt, konnte ich mich in ihren amüsanten Berichten immer wieder selbst erkennen.

Woran merkt Ihr, dass ihr woll- oder stricksüchtig seid? Bei mir äußert es sich beispielsweise darin, dass ich bei einem Ausflug erstmal nachsehe, ob es dort ein Wollgeschäft gibt. Ich beschäftige mich gedanklich schon mit dem nächsten Projekt und der Beschaffung des "Rohstoffes", kaum dass das aktuelle auf den Nadeln ist. Ich hätte gerne ein Schaf ...

Herzlichen Dank an Susanne für die heutige Frage!

Nun, die wirklich Süchtigen geben ja kaum ihre Sucht zu...also will ich mal in mich gehen...gut, ich muß immer irgendwas Wolliges an mir und um mich haben, mehrere UFOs /WIPs sowieso, und wenn ich neues Garn kaufe, liegt es erstmal ein paar Tage in Sichtweite, damit ich mich an dem Anblick erfreuen kann. Außerdem ist klar, dass natürlich das nächste Projekt schon im Kopf entwickelt wird, solange das Aktuelle noch nicht fertig ist...

...wenn das Sucht ist, dann bin ich gerne süchtig....

Dienstagsfrage 28/2009

Wie stellst Du Dir das ideale Strickbuch vor?
Mal abgesehen davon, daß einem möglichst viele Modelle gefallen sollten: Was ist Dir noch wichtig?
Wärst Du bereit, für eine höhere Qualität (Einband, Papier, Format etc.) auch einen höheren Preis zu bezahlen?

Herzlichen Dank an Tina für die heutige Frage!


Ich stelle mir ein perfektes Handarbeitsbuch so vor, dass dieses eine Buch ausreicht, um alle Wünsche abzudecken, in Form von Basiserklärungen des Strickens bis hin zu diversen Mustern und Schnitten. Daraus kann man sich dann sein individuelles Teil selber komponieren, und das hat dann auch kein/e andere/r.
Dafür würde ich gerne etwas tiefer in die Tasche greifen, denn das ist schließlich eine Anschaffung fürs Leben.....

Freitag, 24. Juli 2009

Ear Candy Friday.....



Eines der besten Lieder, die je geschrieben wurden....

Schönes Wochenende

..das Geschenk.... (41)

..für meine Schwester und ihre Familie war schon länger fertig, aber da ich ja weiß, dass sie ab und an hier vorbei schaut, darf ich es erst jetzt zeigen....

Die Inspiration für das Set habe ich von einer Anleitung für einen Topflappen im Cappuccino-Tassen-Look. Ich habe allerdings dickeres Garn verwendet und den Henkel weggelassen, so dass ein Set entstanden ist....

Häkelzeit: irgendwann im Frühjahr
Material: Coats Lyric, alles Reste mit Nadelstärke 4,0
Quelle: Topflappen häkeln von Heidi Grund-Thorpe
Tassen: lokaler Porzellanladen
Kerze: Seifenhaus

Socken 13/09 (40)

Und zum guten Schluß noch ein Paar Stinos in Rippentechnik, nfm - nur für mich - aus schwarz/weiß Mouliné Garn, was anderes würde man da auch gar nicht sehen....

Strickzeit: Februar - Juli 2009
Material: 100 g Flotte Socke mit Nadelstärke 2,0
Muster: 3 M re, 1 M li

Socken 12/09 Sokker "Drops 14-10" (39)

Diese Babysocken sind die Aufgabe für Juli im Sokker KAL. Sie sind fersenlos, also m.E. nur als Bettsocken zu tragen. Die kann Baby M. dann anziehen, bis sie wirklich nicht mehr passen...
bin leider etwas zu spät fertig geworden, um sie noch am lebenden Objekt fotografieren zu können...

Strickzeit: Juli 2009
Material: 50 g Flotte Socke "Sprenkel" mit Nadelstärke 2,0
Quelle: siehe rechts

Edit: verschenkt an Baby M. im Juli 09

Socken 11/09 Sokker "Army Inspired Socks" (38)

...selbst bei hellem Tageslicht lassen sich die dunklen Farben nur bedingt fotografieren, ärgerlich...

Ganz untätig war ich nicht, ich habe wenigstens schonmal die angefangenen Socken fertig gestellt.
Hier die Aufgabe aus dem Sokker KAL für Juni.
Die Idee ist toll, nicht nur als "army inspired" - Nato-Grün hat's ja - sondern auch als Trachtensocken, oder doch eher - strümpfe.

Strickzeit: Juni/Juli 2009
Material: 100 g Calzino und ein Rest Regia mit Nadelstärke 2,0.
Knöpfe: stash
Quelle: siehe rechts

..seit gestern...

..bin ich nun zurück und werde ab dem 1. September in der Stadt mir diesem schönen Wappen wohnen. Nach längerem Suchen habe ich dann doch noch eine akzeptable Wohnung gefunden, das ist gar nicht so einfach, wenn man nur ein gewisses Budget hat...
Da es ja nicht mehr allzu lange hin ist, muß ich jetzt wirklich Gas geben, um alles bis dahin geregelt und vorbereitet zu haben, es wird also recht ruhig werden hier...aber sobald ich alles hinter mir habe, geht's wieder richtig los...
Gut, das ein oder andere werde ich zur Entspannung wohl noch herstellen, zumal ich auch noch ein Babyjäckchen und mein Outfit für die Hochzeit meiner Schwester arbeiten muß...
Weiß gar nicht, wie ich das alles noch schaffen soll.....

Merci, Butterfly Dreams für's Däumchen drücken, es hat funktioniert....

Sonntag, 5. Juli 2009

..bin dann mal wech...



..mit diesem Lied, dass perfekt zu meiner augenblicklichen Stimmung passt, verabschiede ich mich für die nächsten ca. 3 Wochen.
Ich gehe auf Wohnungssuche und hoffe, dass ich was Passendes finde. Haltet mir die Däumchen, es ist wirklich wichtig für mich...

Passt auf Euch auf, genießt den Sommer und laßt Euch die Zeit nicht zu lang werden.
Bis bald

Dienstagsfrage 27/2009


Was mich schon immer mal interessiert hat - wie alt ist eigentlich euer ältestes Strickteil, das ihr noch immer im täglichen Leben (also nicht nur bei der Gartenarbeit!) tragt?

Herzlichen Dank an Angi für die heutige Frage!

Ergänzend dazu würde das Wollschaf dabei interessieren warum du das Teil magst bzw. was das Besondere daran ist?

Oh je, da mußte ich doch erstmal nachdenken und in meinen Kleiderschrank schauen.
Also, mein ältestes Teil ist ein gelbes Sommertop mit Loch- und Zopfmuster.

Das ist zwar kein besonders gutes Bild, aber immerhin.
Ich ziehe ihn noch gerne an und hätte auch ein neues Foto machen können, aber er ist schon im Koffer für die morgige Reise.
Ich trage meine Sachen immer, bis sie entweder nicht mehr gut sind und entsorgt werden müssen, oder aber sie passen nicht mehr, weil des Nachts immer diese komischen Tierchen unterwegs sind, die die Plünnen enger nähen. Dieses Teil passt noch und ist noch in Ordnung, also warum sollte ich es entsorgen?

Material: Designergarn aus Homburg/Saar vor ca. 20 Jahren oder so..
Muster: wahrscheinlich aus einem alten Junghansheft, weiß ich aber nicht mehr..
Kette: vom Flohmarkt, als ich sie kaufte, hatte ich diesen Pullover an..

Dienstagsfrage 26/2009

Beim Lesen der Blogs fällt auf, dass sich einige Stricker/-innen spezialisiert haben. Manche stricken ein Tuch nach dem anderen, einige überwiegend Socken, etliche beschränken sich auf Accessoires wie Schals, Mützen, Handschuhe, Taschen, Handytäschchen. Es gibt einige wenige, die ausschließlich Bekleidungsstücke wie Pullover, Jacken, Westen etc. nadeln.
Und die Gruppe der Allrounder, die sich in allen genannten Bereichen austoben.
Zu wem gehörst du: zu den Spezialisten, die sich überwiegend bei einem Segment aufhalten oder zu den Allroundern, die
(fast) nichts Strickbares auslassen? Wie begründest du deine Entscheidung?

Herzlichen Dank an Michaela für die heutige Frage!

Nun, ich gehöre, um die Frage korrekt zu beantworten, zu den Allroundern. Ich stricke alles, was mir gefällt, und zwar in kunterbunter Reihenfolge.
Begründung: es gibt keine, vielleicht wegen der Abwechslung....

Dienstagsfrage 25/2009

Nach welchen Kriterien wählt Ihr Eure Projekte aus? Nach dem Garn in Euren Vorräten?
Nach den Lücken im Kleiderschrank (wenn z.B. ein warmer Pullover für den Winter fehlt)?
Nach der Popularität (z.B. bevorzugt Knitalongs)?
Weil die Stricktechnik oder der Schnitt spannend aussieht?
Um eine neue Technik zu lernen?
Weil es ein Modell von Eurem bevorzugten Designer ist?

Herzlichen Dank an Kerstin für die heutige Frage!


Ganz klare Antwort: wenn mir ein Modell gefällt und zu mir passt, dann stricke ich es. Wenn dann auch noch passendes Garn im Stash ist ..... umso besser, ansonsten gibt es ja den LYS.

Dienstagsfrage 24/2009


Gut, habe gebummelt und werde jetzt alles nachholen.....

Habt ihr ein Lieblingsgarn? Wenn ja, welches und warum?

Vielen Dank an Tanja für die heutige Frage!

Nö, ich habe kein besonders Lieblingsgarn, ich nehme es so, wie es kommt und auch zum Modell passt.....früher habe ich mal eine Menge Teile mit der Geisha von Esslinger gestrickt, die fand ich damals so toll, aber nun.....es gibt so viele schöne Garne, da mag ich mich gar nicht auf irgendeines festlegen..