Montag, 21. September 2009

..zu unserem Umzug..

..hier ein kurzer Bericht...
*
Irgendwie war es für mich eine einzige Katastrophe. Alle Kartons passten nicht in die kleine Wohnung. Also mußten sie im Keller zwischengelagert werden. So weit, so gut, allerdings sind sie dabei total durcheinander geraten, so dass ich im Augenblick nur so zur Hälfte ausgestattet bin. Denn in jedem Karton, den ich öffne, ist trotz Beschriftung alles Mögliche, nur nicht das, was ich jetzt sofort dringend brauche.....das zehrt ganz schön an den Nerven...aber geht ja nicht anders, Augen zu und durch..
*
Wird wohl noch ein paar Tage dauern, bis ich Euch zu einem kleinen Rundgang durch mein neues Reich einladen kann...
*
Miss Sophie hat den Umzug soweit auch ganz gut überstanden. Allerdings war sie mir am Umzugstag morgens entwischt und war auch den ganzen Tag nicht mehr gesehen. Gott sei Dank konnte ich erst am nächsten Tag abreisen, so dass ich noch bei einer Freundin übernachtet habe. Diese wiederum ist eine Tierflüsterin, sie wußte um die Sorge um meine Süße. Also sind wir in der Nacht nochmal zur Wohnung gefahren, und da saß sie auf der hinteren Terrasse. Mit viel gutem Zureden kam sie dann ins Haus und T. hat sie am nächsten Morgen in den Kennel verfrachtet. Das hätte ich in meinem Stress gar nicht mehr auf die Kette bekommen. Auf der Fahrt war sie zunächst ziemlich desorientiert, aber dann hatte sie sich beruhigt, waren ja immerhin auch ca. 4 Stunden.
*
Mittlerweile hat sie sich ganz gut eingelebt, obwohl sie am letzten Freitag durch ein Mißgeschick aus der Wohnung entwischte, allerdings nur bis ins Treppenhaus. Jetzt weiß ich ja, wie es geht, und auch wenn sie mich ziemlich zerkratzt hatte, war sie schnell wieder in der Wohnung.
*
Nun traut sie sich schonmal aus ihrer Höhle, in der sie seit dem Umzug wohnt, geht allerdings nicht mehr lange so weiter, denn ich brauche langsam meine Wohnzimmermöbel, aber ich denke, auch das wird sie verkraften, ist ja nicht so, als wenn sie keine Körbchen und sonstige Liegemöglichkeiten hätte, inclusive neuem Kratzbaum...
*
Auf das Foto bin ich heute besonders stolz, sie hat sich richtig aufgeführt wie ein Fotomodel, und das hier ist am besten gelungen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Sophie, ich wünsche Dir und Deiner Mitz alles, alles Liebe und Gute im neuen Heim. Du weißt doch: In der Ruhe liegt die Kraft - und so wird sich das Wirrwarr bald auflösen, die Kartons werden gefunden und alles wird gut.
    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen