Dienstag, 9. Februar 2010

~ Dienstagsfrage 06/2010 ~

Manche Sachen beginnt man mit Enthusiasmus und beendet sie dann unwillig oder gar nicht, aber es gibt Modelle, da bedauert man geradezu, wenn sie fertiggestrickt sind. Es geht mir in meiner Frage um den Prozess des Strickens und nicht um das fertige Stück.
Welches war das absolute Lieblingsprojekt, das ihr gestrickt habt? Was hat es dazu gemacht (Garn, Muster, Schnitt ...)?
Habt ihr dann noch ein weiteres Modell gleicher Art gefertigt?
Gibt es auch ein Hass-Objekt?

Herzlichen Dank an Michaela für die heutige Frage!

Hrm... recht schwierige Frage, da muß ich erst mal drauf rum denken...

Seit einiger Zeit mag ich keine großen Teile mehr stricken, lieber Socken oder sonst was "Schnelles".

Daher habe ich auch noch ein paar UFO's zu liegen, wo ich gar nicht mehr gerne bei gehen will, aber irgendwann muß ich es tun, weil schließlich liegt da ja auch ein gewissens Kapital...

Was ich gerne und auch öfter stricke ist "Fetching". Die Teile sind praktisch und gehen schnell, mittlerweile kann ich sie auswendig.

Hass-Objekt....nö, nicht so direkt, aber wohl, dass man eines lieber strickt als das andere.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen