Dienstag, 9. März 2010

~ Dienstagsfrage 10/2010 ~

Viele von uns (ich auch) leben mit einer Konfektionsgröße jenseits der 42. Die Strick-Anleitungen für Übergewichtige sind nicht gerade üppig.
Meine Frage zielt zwar auf "Menschen mit größerem Format" ab, aber auch die Antworten von Normalgroßen und -gewichtigen sind interessant, man kann die Antworten auch auf Teilbereiche beschränken. Natürlich geht es da auch ins Persönliche, aber ich habe bereits festgestellt, dass es ein großes Interesse gibt, darüber zu sprechen.

Sollen Übergewichtige Strickkleidung tragen oder darauf verzichten?
Als Betroffene ( r ): Strickst du für dich Pullis und Jacken oder lieber nur Tücher, Socken oder Accessoires?
Welche Schnitte sind vorteilhaft? Welche Garne?
Welche sind abzulehnen?
Änderst du herkömmliche Anleitungen auf deine Figur ab oder entwirfst du eigene Designs?
Wo gibt es geeignete Anleitungen oder Stricktipps für die stärkere Figur? (Bücher, Hefte, Websites, welche?)
Bitte auch welche in deutscher Sprache.

Herzlichen Dank an Reni für die heutige Frage!

..japp, eine Frage nach meinem Geschmack..

..als wirklich Betroffene sage ich dazu, dass ich für mich alles stricke, von Kopf bis Fuß, ich trage sowohl Pullover als auch Jacken, Westen und Pullunder. Ich habe meinen Schnitt, der passt und auch ganz simpel ist, da passe ich dann nur das Muster an..

..ich ziehe es vor, lieber schlichtere Teile zu arbeiten und setze dann den eye-catcher ggf. mit einem Accessoire ...

..Inspiration gibt es m.E. genug im Netz, alleine schon bei Knitty und Garnstudio, selbst die Anleitungen gehen bis triple-xl, wobei ich mir das bei manchen Schnitten nicht unbedingt antun würde...

..während des Tippens ist mir aufgefallen, dass ich recht viele Blogs von Damen lese, die nicht gerade durch Modell-Masse auf sich aufmerksam machen. Aber die habe ich wirklich nicht mit Absicht ausgewählt....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen